Sie sind hier: Home CA / EU-Projekte / BRIDGE-IT
DeutschEnglishFrancais
23.10.2018 : 4:51 : +0200

Aktuelles:

22.09.14 20:12

Generalversammlung

Der Verein The Business Club AUSTRIALIA und die L³-Academy - The Business Club AUSTRIALIA laden zur...


22.09.14 20:12

Generalversammlung a.o.

Der Verein The Business Club AUSTRIALIA lädt zur außerordentlichen Generalversammlung am 27....


25.11.13 19:17

Generalversammlung

11. Dezember 2013 - Der Verein The Business Club AUSTRIALIA und die L³Academy - The Business Club...


Interkulturelle Kommunikation amtlich



 

Interkulturelle Kommunikation (ICC) Skills sind grundlegend für den Integrationsprozess von Einwanderern / AusländerInnen als "Adult-in-Mobilität/ Erwachsene-in-Mobilität“ in einem Gastland. Wie das 6. "Gemeinsame Grundprinzip" erklärt,  ist der "Zugang für Einwanderer zu Institutionen (...) das entscheidende Fundament für eine bessere Integration". Das Hauptziel des Projektes ist es, konkrete Instrumente in mehreren Sprachen (Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Türkisch, Arabisch) anzubieten, die das Leben der gefährdeten "Erwachsenen-in-Mobilität" (AMS) zu erleichtern, wenn sie innerhalb von institutionellen-bürokratischen Systemen in Interaktion mit „Adults-professionally-in-contact-with-mobility/ Erwachsene-professionell-in-Kontakt-mit-Mobilität" (ACM) treten.

Das Projekt wird von der Università degli Studi di Perugia, Italien, geleitet und involviert Partner aus Österreich, Belgien, Deutschland, Italien, Malta, den Niederlanden, Polen und der Türkei. Dieses Projekt zielt darauf ab, Blended Learning Trainingskurse für interaktionelle Gruppierungen zu entwickeln, die an "First-Impact" bürokratisch-institutionellen Interaktionen beteiligt sind. Diese Kurse basieren auf einer Zusammenstellung von realen - „real-life“ – Kommunikations-Materialien aus einer Reihe von bürokratisch-institutionellen Kontexten aus verschiedenen Ländern (EU-und Kandidatenländer); Blended Learning Kurse für ICC Trainer- und ModeratorInnen, sowie ein mehrsprachiges Online-Depot mit Kommunikations-Materialien, die sowohl von Pädagogen als auch interessierten AMs und ACMs verwendet werden können.

In Zusammenarbeit mit 33 assoziierten Organisationen aus allen Partnerländern, sowie aus einem Drittland (Benin, Westafrika), die somit eine maximale Wirkung garantiert, verwendet die Partnerschaft eine Reihe von Orten und internationalen Veranstaltungen um ihre Erwachsenenbildungs-Produkte zu verbreiten. Das Ergebnis wird eine unbestreitbare Veränderung sein, während und nach dem Projekt, in der Haltung gegenüber einer beidseitigen Integration und Verbesserung der Kommunikation zwischen Migranten (AMS) und Dienstleistern (ACM), und damit die Erleichterung auch der innereuropäische Mobilität.

Für mehr Information über das Projekt (in Englisch) gehen Sie bitte auf

www.bridge-it.communiationproject.eu

 

 

Dieses Projekt wird unterstützt durch das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur (BMUKK) sowie durch die Europäische Kommission